History

Sonntag, 21. Februar 2016

Erstes Game auf diesem Blog

Schon lange nicht mehr gemeldet, aber komme mit einem Game zurück. Ich hab mir vor einer Woche oder so Far Cry 4 gekauft. Es kam eher unerwartet, weil ich mir eigentlich GTA V kaufen wollte, aber da es in meiner Handlung nicht zu kaufen gab, nahm ich mir dieses Spiel. Und ich kann euch nicht sagen, wie sehr ich dieses Spiel liebe. Ich hab es nicht einmal zur Hälfte durch, jedoch möchte ich, dass ihr mich Stück für Stück begleitet.
Paga Min, praktisch der Bösewicht im Spiel, und auch Ajay Gahle, der Protagonist, sind so gut ausgebaut. Alle Charaktere haben bis jetzt eine wunderbare tiefe, eine Geschichte und deren Charakter ist so gut ausgearbeitet worden. Ich muss sagen, dass ich die Teile davor nicht gespielt habe, daher kann ich leider keine Verbindungen zu denen stellen, sondern nur über dieses Spiel berichten. Es hat vieles zu bieten, macht unendlich viel Spaß und hat eine fantastische Grafik.

Ich bin kein Profi in Sache Spiele, bin nur ein Normaler, durchschnittszocker und habe recht wenig Zeit dazu. Also erwartet nicht allzu viel. Ich will euch hier nur meine Meinung und meine Erfahrung berichten.
Ich freu mich schon etwas mehr aktiv zu sein, auch wenn ich das vermutlich nicht besonders gut einhalten werden können :D

Bis zum nächsten Mal ;)

Sonntag, 19. April 2015

Gänsehautmomente

Rezension zu Söldner von Lucie Müller

Rating: ✰✰✰✰✰ 

Die Kriegssinfonie - Band 2

Endlich sind die Tage der langen Planung vorbei und der größte Krieg der Menschheit steht bevor. Hochkönig Thanatos hat das stärkste Heer der Geschichte auf die Beine gestellt; zusätzlich verfügt er über den Ring der Gehorsamen, Tamarche und den neuen Magierorden mit dem Magier Paeon an der Spitze. Alles scheint auf einen schnellen Sieg des Nordens hinzudeuten.
Aber der listige Samir, König des Südens, ist nicht untätig geblieben. Er hat sich seine eigenen Verbündeten an den Hof geholt. Er weiß, wie er sich Shade und Maerkyns Wut auf den Norden zunutze machen kann und scheut sich nicht davor auch selbst den Säbel zu schwingen und Opfer zu bringen. 
Die beiden Heere treffen gewaltvoll aufeinander und besiegeln so den Untergang der bekannten Welt. Ein neues, düsteres Kapitel der Geschichte beginnt. In den Wirren des Krieges versucht jeder seine Bestimmung zu finden, doch hier lauert vor allem einer: der Tod


Söldner, der zweite Teil der Kriegssinfonie Reihe ist das Buch, das man lesen muss, wenn man epische Kampfszenen, rührende Momente und einen fantastischen Schreibstil genießen möchte.Viele Gänsehautmomente warten in 598 Seiten auf einen.

Möge es um einen Tod eines geliebten Charakters handeln, einem rührenden Wiedersehen zweier Personen oder um spannende Zweierkämpfe.Lucie Müller hat es geschafft in einem Kampf so viel Leidenschaft zu stecken, dass man selbst die Zeilen nur so mit seinen Augen überfliegt. Mit jedem Wort klopft das Herz schneller, mit jedem Satz weiten sich die Augen. Und mit Ende des Kampfes merkt man, dass man doch, dass man mal wieder Atmen sollte.Doch nicht nur die Kämpfe ziehen einen den Kampf, sondern auch die verschiedensten Charaktere.Da glaubte man im ersten Teil "Soldat" den einen oder anderen zu lieben und im zweiten Teil lernt man denjenigen zu hassen.Mit dem Ring der Gehorsamen sind 11 faszinierende Personen in eines Lebens getreten. Leider tritt man nicht ins Leben von jedem von ihnen, aber die Geschichten von Shade, Ivy, Mythos, Tau und Tide sind mehr als berührend, spannend, traurig,  und herzzerreißend.Wenn man davor dachte, dass es kaum gute Herrscher gibt, der hat recht und wird sich mit Jena Ila, Samir des vereinten Südreiches, und Maerkyn, ehemaliger, sympathischer König, nur noch mehr anfreunden können.
Ich freue mich jetzt schon unglaublich auf den dritten und leider den letzten Teil der Kriegssinfonie Reihe. Der Schreibstil hat mich mit dem ersten Buch schon so sehr begeistert, dass ich im zweiten Teil nur so mitgerissen wurde. Die Geschichte, der Plot wirft so viele Fragen auf, die Spannung ist zum zerreißen.Was wird mit Shade geschehen? Begegnet er seinem Bruder? Wer wird den Krieg gewinnen? Wie wird die Begegnung mit Shade und Mythos sein? Was wird auf dem Cover des 3. Teils sein?

(Fragen enthalten Spoiler!)Wird der Kahled doch noch überleben? Wird Tau ihre Familie wieder sehen? Wird Mearkyn Janan retten können? Finden Peaon und Ivy wieder zusammen? Wie erreicht Kazhan das dritte Stadium?


Fazit: Zu 200% empfehelenswert!

Sonntag, 18. Januar 2015

Ein schrecklich, gutes Buch

Rezension zu "Der Sohn des Teufels" von Jonathan Nasaw

Rating: ✰✰✰✰
ER WARTET AUF DEN TAG DER ABRECHNUNG

Seit Luke mitansehen musste, wie seine tote Stiefmutter von Aasgeiern aufgefressen wurde, ist sein Innerstes von Grauen erfüllt. Er wird in die Psychiatrie eingewiesen, doch fühlt er sich dort unschuldig eingesperrt. Mit jedem Tag, den seine Entlassung näherrückt, nimmt ein perfider Plan Gestalt an. Luke wird abrechnen, mit all jenen, die ihm Unrecht angetan haben. Ganz oben auf seiner Liste steht der Mann, der ihn in die Anstalt gebracht hat: Der FBI-Beamte E.L. Pender.









"Der Sohn des Teufels" hat mich durch seinen Klappentext und seinem Cover so sehr gelockt, dass ich mit hohen Erwartungen an das Buch herangegangen bin. Und doch muss ich sagen, dass das Buch mir nicht das gab, was mir versprochen bzw. Was es mir vermittelt hat.
Hier möchte ich auf drei Punkte eingehen: 1. Der Klappentext und 2. Die Charaktere und 3. der Plot.

Zum Klappentext muss ich sagen, dass er in vielen, vielen Dingen, besonders Einzelheiten, nicht dem entspricht, was im Buch vorkommt! Es ist verständlich, dass das nicht das einzige Buch ist, bei dem Klappentext der totale Mist ist, aber der Verlag sollte sich doch Mühe geben, vor allem, wenn es der Heyne Verlag ist, den ich wirklich sehr gerne mag. Allerdings weiß ich persönlich auch nicht, wer den Klappentext eigentlich schreibt.

Nun aber das, was falsch ist. Der erste Satz ist schon mit den komplett falschen Wörtern geschrieben worden, denn seine Stiefmutter wurde nicht von den Aasgeiern AUFgefressen worden, sondern es wurden nur wenige Stücke von ihr abgebissen. Wenige, das bedeutet nicht AUFgefressen! Oder? Außerdem zeigt sich das Grauen nicht recht bei Luke. Außerdem denkt man beim zweiten Satz, dass es sofort in der Psychatrie losgeht, was nicht stimmt. Das ist nun wirklich nicht schlimm, aber doch etwas verwirrend am Anfang. Doch eines der schlimmsten Dinge ist, dass seine Entlassung nicht näherrückt! Er wird nicht entlassen, er wird niemals entlassen! Niemals! Eine Entlassung wird nicht erwähnt, ganz und gar nicht. Außerdem bringt nicht der FBI Typ Luke in die Psychatrie, sondern jemand vollkommen anderes! Derjenige, der den Klappentext geschrieben hat, muss das Buch überflogen haben, anders kann ich es mir nicht erklären.
Ein Klappentext sollte doch das wiedergeben, was im Buch ist.
Zusammengefasst war ich nach dem Lesen des Buches sehr enttäuscht über den Klappentext.

Die Charakter waren allerdings unglaublich vielfältig und ich hab da so meine Lieblings- und Hasscharakter. Kommen wir erst zu Luke Sweet. Luke Sweet ist 15 Jahre und geht nicht in die Schule, kifft und trinkt sogar ab und an mal ein Bierchen. Ich muss gestehen, dass Luke Sweet mein Lieblingscharakter ist. Trotzallem, dass er als Psychopath gilt, mag ich ihn eher als den FBI-Beamten E.L. Pender, der mich in einigen Situationen zur Weißglut trieb. Kann sein, dass es nur mir so geht, aber ich mag diesen Typen nicht, der ist mir total unsympathisch. Doch glücklicherweise kommt dieser anfangs nicht so häufig vor, wie es in der Mitte des Buches ist. Jonathan Nasaw ist es sehr gelungen die Chaktere zu gestalten. Er hat Luke zu einem besonderen Menschen gemacht, er gibt ihm dieses Etwas, das jeder Psychopath hat, aber doch ist er anders. Man kann miterleben, wie sich sein Charakter verändert, wie er sich immer mehr nach Rache sehnt und man selbst kannst sich so gut in seine Wut hineinversetzen.
Zu E.L. Pender muss ich sagen, dass ich ihn nicht leiden kann. Er ist mir nicht so ein FBI-Beamte, der er hätte sein sollen. Sein Charakter war mir ebenfalls nicht geheuer und sein Gesamtbild....
sympathischer war mir dagegen der Privatdedektiv. Um nicht zu spoilern sage ich nicht viel zu ihm, da er eine recht wichtige Rolle spielt. Sein Humor, seine Weise und sein Denken beeinflusst einen doch etwas mehr, als man denken mag.
Die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gelungen, denn man braucht doch auch Charaktere, die man nicht leiden kann und manchmal ist es sogar der, den man vielleicht mögen hätter sollen.

Der Plot ist ebenfalls super, wenn man das Gesamtbild kennt. Anfangs war ich so begeistert vom Buch, dass ich nur davon schwärmen kann. Die Schreibweise hat mir sofort gefallen, es ist etwas anders, etwas frischer (für mich) und fließend. Aus Lukes Sicht zu lesen, hat mich immer wieder erfreut, es hat mir immer wieder Spaß gemacht seinen Gedanken zu folgen und versuchen zu verstehen. Doch in der Mitte des Buches, nachdem Luke in der Anstalt war, hatte ich meinen Tiefpunkt, bei dem ich nur noch sagen kann, dass ich es nicht verstanden habe und dass ich mehr als enttäuscht war. Ich fühlte mich regelrecht betrogen. Ich dachte mir, dass etwas nicht stimmen konnte, dass da etwas falsch ist, doch falsch gedacht. Ab einem gewissen Zeitpunkt, ab einer gewissen Passage, klärt sich alles auf und du atmest erleicht auf und verstehst es endlich.
Trotz der großen Enttäuschung in der Mitte des Buches, habe ich jedoch nie daran gedacht es abzubrechen, denn es ist doch noch spannend und gut geschrieben. Die Spannung lässt nie nach!
Es kommt immer was neues, es fesselt dich und es reißt dich mit.
Ich habe zudem ein anderes Ende erhofft, wobei es von Anfang an klar ist, dass das nicht passiert. Welches Buch hat auch kein gewisses Happy End für die Hauptprotagonisten? (Ja es gibt Ausnahmen, wie Alligiant! Aber das ist etwas vollkommen anderes!)

Fazit: Bei diesem Buch hatte ich meine Höhen und Tiefen, was völlig in Ordnung ist. Wer richtig brutale Thriller mag, sollte sich "Der Sohn des Teufels" nicht kaufen. Ich hatte es mir doch brutaler vorgestellt, als es eigentlich ist.
Allerdings muss ich auch sagen, dass es für niemanden geeignet ist, der eine Abneigung von aufgespießten Menschen und Aasgeiern in deren Nähe haben.

Ich bin froh das Buch gelesen haben zu können, sodass ich den Kauf eher denen empfehle, die es runtergesetzt finden, die den Autor mögen und denen, die weder schwache Nerven noch richtig Brutale Szenen erwarten.

Freitag, 26. Dezember 2014

Kleines Weihnachts-Special 2014

Hier nur für euch ein paar selbstgeschossene Fotos mit dem Thema "Weihnachten" Dazu gibt es noch 2 Fotos, in denen meine Weihnachtsgeschenke vorhanden sind.
Ich wollte eine kleine Diashow zusammenstellen, doch es wollte nicht so wie ich wollte. Ich hoffe trotzdem, dass euch die Fotos gefallen.
:)

FROHE WEIHNACHTEN :D



Sonntag, 21. Dezember 2014

Der Liebster Award ;)


Ich wurde von der lieben Jessie zum Liebster Award getaggt. Vielen Dank hierfür :D
--> Ihr Blog http://jessiesbuecherkiste.blogspot.de/

Die Regeln:

1) Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2) Beantworte die Fragen, die dir gestelllt wurden.
3) Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben.
4) Denk dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.

Und nun werde ich ihre Fragen beantworten :)

1. Bist du eher ein schneller Leser oder brauchst du eher länger für ein Buch?

Es kommt selbstverständlich auf das Buch an, aber ich würde mich als Leser, der mit einer normalen Geschwindigkeit liest, betrachten. Es gibt natürlich Bücher, bei denen man schneller durch ist und wenn ich einmal so gar keine Zeit für ein Buch habe, das ich aber für die Schule oder für anderes lesen MUSS, kann ich doch ziemlich schnell sein ;)

2. Wie lange hast du deinen Blog schon und wie gefällt es dir?

Meinen Blog habe ich schon seit dem 22.September 2014, also schon fast drei Monate :o
Die Zeit vergeht so verdammt schnell!

3. Wie viele Bücher besitzt du ungefähr?

Mit dem Sammeln und Kaufen von Büchern habe ich erst Anfang diesen Jahres, das heißt irgendwann im März, angefangen. Aber ich habe schon stolze 93 Bücher *Brust rausstreck*

4. Wie groß ist dein SUB und bist du zufrieden oder eher unzufrieden damit?

Mein SUB liegt bei ca. 30 Bücher, was ich eher unzufrieden macht. Bald ist Weihnachten und der SUB könnte noch größer werden. *seufz* Wann soll man denn nur alles lesen können?

5. Verrate mir deine Lieblingsserien?

Ujujuj. Das ist eine Frage :D Dann fangen wir einmal an:
Die Chroniken der Unterwelt, Die Chroniken der Schattenjäger (und ich weiß jetzt schon, dass The Dark Artifices auch eine meiner lieblingsserien wird, genauso so wie The Last Hours <3), Magisterium, Das Tal, TheMacKinnon Curse, LUX (Obsidian), Smoky Barrett, ...
Und das sind nur die, die mir auf Anhieb einfallen :D

6. Was gefällt die an der Weihnachtszeit am besten?

Ich liebe die Vorstellung von einem gemötlichen Abend mit Kerzenschein, einer Lichterkette über dir, einem Karamell-Cappuccinomit Zimt und einem richtig schönen Buch auf dem Bett/Sofa zu sitzen und zu lesen <3
Aber ich liebe es auch meinen Liebsten Geschenke zu verschenken und man sollte nicht das traumhafte Essen vergessen :D

7. Gibt es einen Protagonist/Protagonistin mit dem/der du dich total identifizieren kannst?

Nein, also bis jetzt ist mir keine untergekommen, mit der ich ich wirklich identifizieren kann. Es gibt Protagonisten, denen ich in bestimmten Eigenschaft ähnlich bin, wie zum Beispiel Clary Fray, die gerne zeichnet oder Cath (mit der sich bestimmt viele identifizieren können).

8. Print oder E-Book?

Ganz klar Print! Ich habe es mit e-books versucht. Ich habe mir die App auf mein Handy und meinen Laptop geholt und habe versucht Bücher zu lesen. Ein ganzes und ein halbes habe ich tatsächlich geschafft, aber mir fehlt dabei einfach das Materielle, die Seiten zum Umblättern, das Anfassen von den Büchern und das daran Riechen.

9. Hast du außer Lesen noch andere Hobbys?

Ja. Die habe ich sogar :D Ich zeichne und male sehr gerne. Und wenn man Sims spielen auch als Hobby betrachten kann, dann habe ich auch dieses.
Außerdem liebe es zu schreiben <3 Und arbeite sogar an einem eigenen Buch, das hoffentlich irgendwann veröffentlicht wird *daumendrück* (Naja, wenn es mal fertig werden würde)

10.Was gefällt dir an deinem Blog am besten?

Ich habe endlich die Musik und den Hintergrund einigermaßen hinbekommen, sowie einen Header, den ich persönlich echt süß finden :D und total zu mir passt, da ich sehr gerne Kaffee, Cappuccino und Tee trinke.

11. Verrate mir deinen Lieblingsblog und verlinke ihn.

Ich habe keinen Lieblingsblog, hehe. Ich habe noch nicht allzu viele gefunden und habe auch kaum Zeit und manchmal vergesse ich es sogar bei den abonnierten Blogs vorbeizuschauen :(
Aber hier eines:  http://das-unglaubliche-buecherchaos.blogspot.de/


Meine Fragen:

1. Welches Ziel habt ihr euch schon für 2015 gesetzt?
2. Schenkt oder habt ihr schon Bücher zu Weihnachten verschenkt? Welche?
3. Lesezeichen oder Klebezettel?
4. Bei welchem Buch habt ihr am meisten geweint?
5. Welche ist die beste Buchverfilmung?
6. Welche ist die schlechteste Buchverfilmung?
7. Trinkt und isst ihr beim Lesen?
8. Welches ist euer liebstes Heißgetränk?
9.Wo ist euer Lesestammplatz?
10. Habt ihr irgendwelche Fandom Sachen in euer Zimmer? Schmuck, poster, selbstebasteltes, gekauftes?
11. Was haltet ihr von Träumen in Büchern?


Ich Tagge: (Leider keine 11, aber zwei, die ich kenne und unter 200 haben)